A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

Metapsychologie
Schizophrenie
Behaviorismus
Nervosität

 

 

 

 

 

Psychologie Lexikon

 
     
 

Psychology48 ist das große Psychologielexikon - einfach, praktisch und zum Psychologielexikonschnellen Nachschlagen. Durch die Möglichkeiten der weltweiten Vernetzung können Sie diese umfassende psychologische Wissens-Basis von überall erreichen.
Die verschiedenen Artikel versuchen nach einer kurzen erklärenden Einführung im Anschluss eine wisschenschaftliche Darstellung zu bieten, die allen Facetten des Begriffes gerecht wird.
Das Lexikon wird von einem Team von Psychologie-Doktoranden herausgegeben und wird zusätzlich von einer psychologisch interissierten Internet-Community tatkräftig unterstützt. An aller Unterstützer ein herzliches Dankeschön an dieser Stelle.

Weitere Infos zu diesem Lexikon Psychologie finden Sie hier.

 
     
  Hier sind bereits die ersten Artikel:  
 

Psychologie-Lexikon

27. 04. 2017

Potenzmomente - statistische Kennwerte einer Verteilung, die aus der durchschnittlichen, potenzierten Abweichung von Null bzw. vom Verteilungsmittelwert berechnet werden: Bei einer Verteilung.ist.das arithmetische Mittel das erste, die >>> Potenzmomente

Vergleichende Psychologie - Comparative Psychology; 1) spezieller traditioneller Forschungszweig der Psychologie, z.B. bei Wilhelm Wundt: die vergleichende Psychologie der Rassen und Völker; Vorlesungen über die Menschen- und Tierseele. Vorarbeiten >>> Vergleichende Psychologie

Mittelhirn - Mesenzephalon (Zentralnervensystem). >>> Mittelhirn

HAKI - Hamburger Kognitionsinventar, 2. vollständig überarbeitete und erweiterte Auflage des ISE und ISE-Z zur therapiebegleitenden Diagnostik sowie zur Kontrolle mentaler Trainingsprogramme der Erfassung der Selbstkommunikatio >>> HAKI

Angiotensin I - Angiotensin I, Dekapeptid, entsteht aus Angiotensinogen durch die Wirkung des Hormons Renin; Vorstufe von Angiotensin II (Hormone). >>> Angiotensin I


26. 04. 2017

freie Reproduktion - free recall, Methode des freien Reproduzierens von Gedächtnisinhalten (Gedächtnismethoden). >>> freie Reproduktion

Autosex - Autosex Autoerotik. >>> Autosex

Zeiteinteilungsstrategien - Testweisheit. >>> Zeiteinteilungsstrategien

Testauswertung - Tests. >>> Testauswertung

She-Male-Phänomen - partielle Geschlechtstransformation als Ausdruck autogynäphiler sexueller Attraktion (Pornographie). >>> She-Male-Phänomen


25. 04. 2017

Lautgebärde - Zusammenhang zwischen dem Bedeutungsgehalt eines Wortes und seiner motorisch-artikulatorischen Bewegungsgestalt, z.B. "dehnen", "ducken", "rollen". >>> Lautgebärde

Freizeitfunktionen - Freizeiterleben, Freizeitmotivation. >>> Freizeitfunktionen

R-R-Gruppen - .Rotations-Reflexions-Gruppen; informationstheoretisches Konzept des Mustererkennens. Die Redundanz eines Musters bemißt sich nach der Anzahl von Rotationen und Reflexionen, die das Ursprungsmuster nicht verändern (Infor >>> R-R-Gruppen

Kuder-Richardson Formeln - nach G. F. Kuder benannte Formeln zur Schätzung der Reliabilität eines Tests unter Berücksichtigung von Trennschärfe und Testschwierigkeit. >>> Kuder-Richardson Formeln

Autopoiese - Autopoiese, Prinzip des Radikalen Konstruktivismus: Lebende Systeme werden als sich selbst erzeugende und sich von der Umgebung abgrenzende Einheiten aufgefaßt. Information wird nicht passiv aufgenommen, sondern wirkt al >>> Autopoiese


24. 04. 2017

systemische Ansätze - Sammelbezeichnung für therapeutische Ansätze, die sich gegen grundlegende Annahmen der anderen psychotherapeutischen Schulen (Konzept der Kausalität bzw. Linearität) wenden, wonach eine psychische Erkrankung eine oder me >>> systemische Ansätze

Konzeptvalidität - Konstruktvalidität. >>> Konzeptvalidität

Wahrnehmung musikalische - musikalische Wahrnehmung. >>> Wahrnehmung musikalische

Doktorspiele - Volkstümlicher Name für die kindliche Sexualforschung, die ihren Höhepunkt im dritten bis sechsten Lebensjahr erreicht und (je nach der Intensität der gesellschaftlichen Verbote) im Schulalter abflaut, möglicherweise abe >>> Doktorspiele

Gehorsamsexperimente - die experimentellen Studien von S. Milgram über die Gehorsamsbereitschaft. >>> Gehorsamsexperimente


23. 04. 2017

Poggendorff-Täuschung - von J.C. Poggendorff im Jahr 1860 entworfene Figur zur Veranschaulichung einer geometrisch-optischen Täuschung . Eine unterbrochene schräge Linie kreuzt zwei senkrechte Parallelen und erscheint dadurch verschoben. Als Ur >>> Poggendorff-Täuschung

Supervenienz - das Prinzip, wonach physikalische Ununterscheidbarkeit auch psychologische Ununterscheidbarkeit bedeutet (Psychophysik, Leib-Seele-Problem). >>> Supervenienz

Religionsphilosophie - die philosophische Beschäftigung mit Religion, die im weitesten Sinne so alt wie die Philosophie überhaupt ist (Existenzphilosophie). >>> Religionsphilosophie

Schichttheorie - Schichtenlehre. >>> Schichttheorie

Self Confidence and Easygoing-Scales - HDL (Health and Daily Living). >>> Self Confidence and Easygoing-Scales


22. 04. 2017

Sexualnormen - gesellschaftliche Vorstellung, wie “normale” Sexualität bzw. sexuelles Verhalten sein soll (Homosexualität, Sexualmoral, sexuelle Orientierung). >>> Sexualnormen

SQ3R-Methode - Abk. für S=Survey (Überblick), Q=Question (Fragen) und 3 x R: R=Reading (Lesen mit Beachtung der Fragen), R=Reporting (Wiedergeben an z.B. Laien), R=Review (Zusammenfassung); eine 1961 von F. P. Robinson vorgestellte Met >>> SQ3R-Methode

sensorische Deprivation - langanhaltende und vollständige Ausschaltung aller Sinneseindrücke beim Menschen. Als Folge steigt das Verlangen nach Sinnesreizen und Körperbewegung. Je länger dieser Zustand dauert, desto mehr lassen sich Störungen des >>> sensorische Deprivation

Umweltmediation - ein relativ neues Instrument zur einvernehmlichen Regelung von Konflikten bei Projekten mit Umweltauswirkungen und eine Möglichkeit, traditionelles Verwaltungshandeln kooperativer zu gestalten und qualitativ zu verbesser >>> Umweltmediation

overconfidence - Überschätzung der Richtigkeit der eigenen Urteile. Wenn Personen gefragt werden, wie sicher sie sich ihrer Antworten sind (in Wahrscheinlichkeiten ausgedrückt), überschätzen sie systematisch die Sicherheit, mit der sie r >>> overconfidence


21. 04. 2017

Erwartungsangst - Angst vor einer zukünftigen Situation aufgrund von Mißerfolgserlebnissen (Mißerfolg); Gegenteil von Erfolgserwartung (Erwartung). >>> Erwartungsangst

Pia mater - gefäßführender Teil der weichen Hirnhaut (Zentralnervensystem). >>> Pia mater

Stanford-Binet-IQ-Test - der für die USA standardisierte und weiterentwickelte Binet-Simon-Test, benannt nach der Leland Stanford Junior University. >>> Stanford-Binet-IQ-Test

Selbstbestimmung - Die Fähigkeit, über sich selbst zu bestimmen, das heißt sich nicht ohne weiteres den von außen auferlegten Vorschriften zu unterwerfen. In der bürgerlichen Kultur mit ihrer starken Betonung der persönlichen Verantwortung >>> Selbstbestimmung

Überernährung - ernährungsabhängige Krankheiten. >>> Überernährung


20. 04. 2017

Hypophysenvorderlappen - auch: Adenohypophyse, Abk. HVL, besteht aus bevorzugt Drüsengewebe; Produktion von glandotropen (drüsensteuernden) Hormonen, aber auch Sezession von Wachstumshormonen und Prolaktin (Hormone, Zentralnervensystem). >>> Hypophysenvorderlappen

achromatische Farben - achromatische Farben, unbunte Farben schwarz, weiß und grau. >>> achromatische Farben

psychophysiologische Insomnie - Schlafstörung ohne organische oder psychiatrische Verursachung (Insomnie). >>> psychophysiologische Insomnie

BISC - BISC, Bielefelder Screening zur Früherkennung von Lese-Rechtschreibschwierigkeiten, dient der zuverlässigen individuellen Identifizierung von Vorschulkindern mit einem Risiko zur Ausbildung von Lese-Rechtschreibschwierig >>> BISC

Wahrnehmung visuelle - visuelle Wahrnehmung. >>> Wahrnehmung visuelle


19. 04. 2017

Gemeindepsychiatrie - gemeindenahe Psychiatrie. >>> Gemeindepsychiatrie

objektbezogene Gewalt - nach J. Galtung eine Form von Gewalt. >>> objektbezogene Gewalt

Zeitprobentechnik - Zeit-Stichproben-Technik. >>> Zeitprobentechnik

Selbstberichtsmethoden - Methoden der qualitativen Sozialforschung, wie z.B. Fragebogen mit vorgegebenen Items und Antwortformaten, Verfahren mit der Aufforderung, in freien narrativen Schilderungen schriftlich oder mündlich zu bestimmten Lebens >>> Selbstberichtsmethoden

Enzephalopathie-Fragebogen - EF. >>> Enzephalopathie-Fragebogen


18. 04. 2017

Fakiranästhesie - sensorische Gestörtheit, Schmerzunempfindlichkeit (Analgesie) bei gleichzeitiger partieller Überempfindlichkeit (Schmerz). >>> Fakiranästhesie

Neurobiologie - Wissenschaft, die die Frage nach den biologischen Grundlagen menschlichen Verhaltens stellt. Fragestellungen sind z.B.: Beeinflussen Gene die Anfälligkeit für altersbedingte Krankheiten? Ist Säuglingspflegeverhalten ange >>> Neurobiologie

Charcot - Charcot, Jean-Martin, 1825-1893, bedeutender französischer Neurologe, der als Abteilungsleiter in der Salpetrière, einem alten Pariser Krankenhaus, das damals gleichzeitig ein Armenpflegeheim für einige tausend alte Frau >>> Charcot

LPC-Skala - Abk. für least prefered coworker-Skala. Der Vorgesetzte wird gebeten, seinen schlechtesten Mitarbeiter auf einer 18 bipolare Adjektive umfassenden Skala zu beurteilen. Vorgesetzte, die selbst den Schlechtesten noch relat >>> LPC-Skala

Familienanamnese - Familiendiagnostik. >>> Familienanamnese


 

 
     
 

Für Fragen zu rechtlichen und juristischen Schlagworten empfehlen wird dieses Rechtslexikon. Um sich über Krankheiten und die eigene Gesundheit zu informieren bietet sich ein ausführliches Gesundheitslexikon an.
Wir unterhalten verschiedene Webpartnerschaften zu einem privat finanzierten Lexikon, welches zwar keine Inhalte zu Psychologie, wohl aber hochwertigen Content für benachbarte Wissensgebiete zur Verfügung stellt.
Für weiterführende wirtschaftswissenschaftliche Fragestellungen bietet sich dieses Wirtschaftslexikon besonders an, in dem das Konzept des kontextuellen Lernens verfolgt wird.
Wir weisen darauf hin, dass wir in keinerlei Verbindung zu sämtlichen auf dieser Webseite gesetzten externen Links haben, nicht für deren Inhalte und deren Richtigkeit verantwortlich zeichnen. Biete beachten Sie unsere Rechtlichenj Hinweise.

 

 

   
  Plankostenrechnung
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2010 All rights reserved. Psychologie Lexikon